Allgemein
   
Allgemein
Kategorien
Suche
Stichwortsuche:

(63 Objekte)
(2835217 Besucher)
(3525366 Zugriffe)
 

Tegeler Segel-Club

Der Tegeler Segel-Club ist der älteste Segelverein am See. Gegründet 1901 von sieben Seglern, die damit eine Registrierpflicht ihrer Boote umgehen wollten. Doch die Gemeinschaft hielt nicht lange, zu verschieden waren die seglerischen Interessen. Zwei Bootswerften entstanden, wobei das Bootshaus Buller immer noch besteht. Zwei neue Vereine splitterten sich ab, die aber heute nicht mehr existieren.

Bereits 1908 unternahmen Mitglieder erste Seereisen, indem sie ihr 22 m² Schwertboot über die Havel, den Finow-Kanal und die Oder nach Stettin verbrachten. Ein Weg den auch heute wieder viele Segler wählen. Auch 1951, wenige Jahre nach dem 2. Weltkrieg segelten Mitglieder des TSC mit einer gecharterten Segelyacht nach Göteborg und erregten dort Aufsehen und Anerkennung.

Die Vielschichtigkeit des Segelns ist ein Merkmal dieses Vereins geblieben.

Am Ende des 1. Weltkriegs war nicht mehr viel von diesem Club übrig geblieben. Die Boote waren nahezu vernichtet und die Chronik verzeichnet noch sechs Herren zur Mitgliederversammlung. Doch allen Krisen zum Trotz begann man 1921 mit dem Bau des Clubhauses, das im Wesentlichen heute noch so besteht. Auch der Bootsbestand erholte sich rasch wieder auf 50 Schiffe.

1924 wurde die Jugendabteilung des Clubs mit vier „Jungmannen“ gegründet. Doch trotz des scharfen Regiments des Jugendobmanns erwiesen sich die Jungen als unzuverlässig. Heimliche Nachtfahrten und zu geringe Pflege des Bootes führten dazu, dass die von der Stadt Berlin mit 300 Mark bezuschusste „Nationale Jolle“ schnell marode wurde.

Der Verein hat daraus gelernt. Heute umfasst die Jugendabteilung nahezu 50 Jugendliche und Junioren, die überwiegend seglerischen Leistungssport betreiben, trainiert von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern der eigenen Abteilung. Das Konzept ist erfolgreich, in der Vergangenheit wie heute. Die Olympiateilnahme von Felix Krabbe im 470er 2004, die Vizeweltmeisterschaft in der Platu 25 von Sonja Krabbe 2008 belegen das, neben zahlreichen nationalen Erfolgen in den Jüngsten- und Jugendklassen.

Auch das Ende des 2. Weltkriegs bedeutete Niedergang und gleichzeitig Wiedergeburt des Vereins. Der Vier-Mächte-Status der Stadt bescherte dem TSC neue Nachbarn. Der ACCSB, die Sportabteilung der französischen Schutzmacht gründete eine Segelabteilung, exterritorial, streng gesichert … durch einen durchlässigen Maschendrahtzaun. Lange vor den Römischen Verträgen wurde hier schon die deutsch-französische Freundschaft kreiert und ein vereintes Europa praktiziert.

Mitglieder des TSC haben sich seit jeher für die Entwicklung des Segelsports eingesetzt. Dr. Peter-Robert Richter war der Begründer des Seglerrats im DSV und dessen erster Vorsitzender und Wulf Biel vereinigte als Präsident des Berliner Segler-Verbandes nach der Wende die beiden Seglerverbände in Ost- und West-Berlin.

Daneben engagiert sich der Verein in der qualifizierten Ausbildung seiner Mitglieder. In den Wintermonaten werden Kurse zum Erwerb verschiedener Bootsführerscheine und Funklizenzen angeboten. Hierzu gehört auch der für Kinder angebotene „Schnupperkurs“ für Anfänger, welcher der Jugendabteilung neue Mitglieder zuführt.

Neben allen seglerischen Zielsetzungen und Erfolgen sind auch die Bemühungen um das Grundstück und den Hafen nicht zu kurz gekommen. Bereits 1990 wurde der TSC mit dem „Willi-Weyer-Preis für Umweltschutz“ der boot-Düsseldorf ausgezeichnet. In der Folge erhielt der Verein dreizehn Mal die Blaue Flagge.

Wenn in diesem Jahr der TSC Gastgeber für die Verleihung der Blauen Flagge 2009 sein darf, ist das Ehre und Selbstverständnis zugleich. Dem Sport und der Umwelt zu dienen ist eine Verpflichtung, die sich aus der Geschichte des Vereins ergibt.

Die Kurzgeschichte des Tegeler Segel-Clubs aufgezeichnet von Peter Reckmann.



 
Arcino's
Bei uns gibt es mediterrane Köstlichkeiten in typi »
Berliner Strasse 12-42
Lage Die Berliner Straße ist eine Straße in Tegel »
NBC- Nord Berliner Color Malerbetrieb GmbH
Wir sind Ihr Dienstleistungsbetrieb im Norden Berl »
 
   Impressum  /  Kontakt  /  Datenschutz :panoma -  Schlieperstr. 70 -  13507 Berlin